Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Seit dem 20.2.2018 steht die Cloud für Niedersächsische Schulen zur praktischen Erprobung zur Verfügung. 45 Projektschulen und Projektfollowerschulen erarbeiten wie die Einbindung einer Cloudlösung in den unterrichtlichen Alltag gelingen kann. Das n-21 Projekt zur Entwicklung einer Niedersächsische Bildungscloud, orientierte sich unmittelbar an dem Konzept „Medienkompetenz in Niedersachsen –Ziellinie 2020“. Die Orientierung am Lernen mit schul- und schülereigenen Geräten und dem damit einhergehenden „Bring Your Own Device“-Ansatz (BYOD) wird darin grundlegend festgeschrieben.

Das Konzept der NBC sieht eine enge Einbindung der an den Schulen genutzten digitalen Lern- und Arbeitsumgebungen vor. Dadurch werden die etablierten und bewährten Lern- und Arbeitsumgebungen an den Schulen nicht ersetzt, sondern vielmehr durch schulübergreifende Möglichkeiten ergänzt. Durch die Anbindung von schulspezifischen Anwendungen und verschiedenen Lern- und Arbeitsumgebungen auf der schulischen Ebene, stellt die NBC als kollaborative Arbeitsplattform einen unmittelbaren Kontakt zwischen den beteiligten Schulen her. 

Der Projektauftrag des Kultusministeriums Niedersachsen lautet, eine Plattform zu schaffen, auf der Schulen – unabhängig von ihrer eigenen Lern- und Arbeitsumgebung – schulübergreifend miteinander zusammenarbeiten können. Das Angebot von bereits an der Schule eingeführten Systemen (IServ, itslearning, Moodle etc.) wird durch Features in den Bereichen der Förderung der 21st Century Skills ergänzt. Das Projekt hat in den zentralen Fragen die klare Ausrichtung auf die schulübergreifende Kollaboration.

Die NBC ist kein Konkurrenzprodukt zu bereits eingeführten Systemen

Viele Schulen haben schon jahrelange gute Erfahrungen mit am Markt bestehenden Systemen gemacht und haben viel Energie und Arbeit in die gemeinsame Entwicklung digitaler Unterrichtsstrukturen gesteckt. Diese Arbeit wird durch die NBC nicht entwertet, sondern um die Möglichkeit der schulübergreifenden Zusammenarbeit (Teams, kollaboratives Office etc.) ergänzt.

Nichtsdestotrotz hat die NBC auch ein einfaches Lernmanagement mit an Bord. Diese Basisinfrastruktur dürfte besonders für Schulen interessant sein, die sich bei der Auswahl einer geeigneten Plattform in der Vergangenheit noch abwartend verhalten haben. Diesen Schulen wird der Einstieg in die Digitalisierung niederschwellig ermöglicht; erfahrenen Schulen eröffnet sich die landesweite Vernetzung und der Wettbewerb unter den Herstellern von Content und Plattformen wird nicht behindert.

  • No labels